Mirjam Müller übergibt den TSV mit sehr guter finanzieller Situation an neue Finanzvorständin

Zum Auftakt des Abends begrüßte der erste Vorstand Marius Birk die Versammlung inklusive Förderverein zur Generalversammlung im Jahr 2019. Im vergangenen Jahr war vor allem der Schlichempokal das Highlight im Vereinskalender. Dieser fand zuletzt 2013 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums in Böhringen statt und wurde ebenfalls wieder als vier tägige Veranstaltung durchgeführt. Dies bedeutete für den TSV viel Arbeit, was aber durch eine gute Koordination, gemeinschaftliche Zusammenarbeit und der Hilfe anderer örtlicher Vereine erfolgreich durchgeführt werden konnte. Lediglich das Wetter hat am Festwochenende nicht immer mitgespielt. Gespielt wurde aber auch großartiger Fußball und so konnte die erste Mannschaft am Ende des Turniers, zum dritten Mal hinter einander, den Pokal in die Höhe strecken. 

Das es darüber hinaus ein sportlich eher durchwachsenes Jahr 2018 war, wurde sowohl von Sportvorstand Andreas Merkt, als auch Spartenleiter Fußball Andy Weinmann angesprochen. Die SGM Böhringen/Dietingen war aufgrund Spielermangel nur noch mit zwei Mannschaften gestartet. Mit viel Mühe wurde in beiden Spielklassen der Abstieg vermieden. Es ist jedoch jedem im Verein bewusst, dass dies in der Bezirksliga vor allem an einer glücklichen Konstellation lag und somit trotz dem verlorenen Relegationsspiel noch gereicht hat. 

Die Planungen für die kommende Fußball-Saison laufen bereits auf Hochtouren. Der Vertrag mit Trainer Paolo Gallinaro wird nach drei Jahren in beidseitigem Verständnis nicht mehr verlängert, so Merkt. Es fanden bereits gute Gespräche für eine adäquate Nachfolge von Gallinaro statt, in Kürze soll ein Vollzug vermeldet werden. Das Trainerteam der zweiten Mannschaft Ruoff/Sieber/Singer bleibt weiterhin bestehen.

Im Jugendbereich konnte der TSV nach vielen Jahren wieder mit einer eigenen Bambini Mannschaft an den Start gehen. Die restlichen Jugenden werden in Spielgemeinschaften mit den Nachbarorten durchgeführt. Hier war es vor allem für die A-Jugend ein sehr erfolgreiches Jahr, welches mit der Meisterschaft abgeschlossen wurde. Darüber hinaus findet sich der Torschützenkönig der A-Jugend, Julian Schneider, in den Reihen des TSV. Für besondere Aufmerksamkeit, sorgten zwei talentierte Spieler des TSV: Sina Rahm wurde in die Bezirksauwahl berufen und konnte gute Leistungen zeigen. Der bereits zum SV Zimmern gewechselte Böhringer Jugendtorhüter Nikolas Fischinger machte die TSG Hoffenheim auf sich aufmerksam und befindet sich jetzt in einem Talentförderprogramm des Bundesligisten.

Auch außerhalb des Fußballplatzes findet beim TSV einiges an sportlichen Aktivitäten statt. Der Verein bietet unter anderem Gymnastik, Aerobic, Volleyball, Lauftreff, Tischtennis und Badminton. Schwere Sorgen macht dem Leiter Breitensport Simon Frommer, dabei das Kinderturnen. Diese, für die Kinder im alter von zwei bis zehn Jahren immens wichtige Komponente, wird im Sommer noch weiter gekürzt werden, sollte der Verein nicht doch noch ehrenamtliche Leiter finden. Der TSV ist bereits seit vielen Monaten erfolglos auf der Suche.

abschied mirjam mueller

Die scheidende Finanzvorständin Mirjam Müller berichtete von einem äußerst erfolgreichen wirtschaftlichen Jahr, welches besonders durch den Schlichempokal getragen wurde. Ihr wurde eine fehlerfreie und ordnungsgemäße Buchführung bestätigt. Ihre Tätigkeit übergibt sie nun nach sieben arbeitsreichen Jahren an die neu gewählte Kassierin Daniela Schwenk. Außerdem wurde Lena Haaga als neue Schriftführerin gewählt. Alle weiteren zur wahlgestandenen Ausschussmitglieder wurden von der Versammlung bestätigt.

Zum 31.12.2019 wird der Förderverein des TSV Böhringen aufgelöst. Die meisten Mitglieder begleiten ihre ehrenamtliche Tätigkeit bereits seit Anbeginn im Jahre 2000 und standen dem Verein mit vielen Arbeitseinsätzen tatkräftig zur Seite. 

Ebenfalls verabschiedet wurde Ernst Krebs, welcher in Eigenregie und großem Aufwand die Mitgliederverwalter des Vereins professionalisiert und im Anschluss koordiniert hat.

Der Ausblick auf das Vereinsjahr 2019 zeigt, dass beim TSV kein Stillstand herrscht. So wird die Dorfmeisterschaft Anfang Juli wieder mit Elfmeterturnier, Cross-Boccia und in diesem Jahr auch dem wfv Ü40 Cup stattfinden. Im November dürfen sich Kartenspieler zum dritten Mal auf das neu etablierte Binokel-Turnier im Sportheim freuen.

 

United Kingdom Bookmaker CBETTING claim Coral Bonus from link.