Vorsitzender Marius Birk gab bei der Mitgliederversammlung des TSV Böhringen einen Überblick über die Tätigkeiten des Vereins rund ums Sportheim. Umfangreiche Renovierungs- und Erweiterungsarbeiten haben schon stattgefunden und finden noch statt. 

Die Versammlung hörte, dass der TSV einiges bewegt habe im vergangenen Vereinsjahr. Neben der Dorfmeisterschaft mit Elfmeter- und Cross­Boccia-Turnier wurden aufgrund des Zusammenschlusses im Bereich Fußball mit dem FC Dietingen die Heimspiele in Böhringen im größeren Rahmen veranstaltet.

Sei es mit einem AH-Turnier im Mai oder mit einem Binokelturnier im November. Dies werde keine Eintagsfliege bleiben. Man habe vor, so Birk, jedes Jahr mehrere Heimspiele in diesem Rahmen zu veranstalten.

Am Ende seiner Rede gab Birk einen kleinen Ausblick auf das Schlichempokalturnier (20. bis 23. Juli). "Man freue sich und sei schon intensiv dran, dieses zu planen", erklärte Birk und kündigte an, dass man jede Mithilfe der Mitglieder benötige.

Positives Fazit gezogen

Vorsitzender Sport Andreas Merkt zog ein positives Fazit. Die Zusammenarbeit funktioniere sehr gut zwischen den Vereinen. Die erste Mannschaft feierte einen "tollen fünften Platz" in der vergangenen Saison. Negativ war dagegen der Abstieg der zweiten Mannschaft und die notwendige Abmeldung der dritten Mannschaft zu dieser Saison. Es seien immer weniger Spieler bereit, Zeit zu investieren. Deshalb habe man eine Mannschaft abmelden müssen.

In dieser Saison hat die er­ste Mannschaft (trainiert von Paolo Gallinaro und Co-Trainer Edwin Koch) nach einer langen Negativserie die Trendwende geschafft und den Anschluss zum Mittelfeld hergestellt. Das Ziel lautet klar der Klassenerhalt, was Trainer Gallinaro in der Versammlung bestätigte.

Die zweite Mannschaft um Spielertrainer Andreas Ruof (im Team mit Frank Sieber und Daniel Singer) belegt nach dem Abstieg den neunten Platz. Auch hier heißt das Ziel Klassenerhalt.

Schriftführerin Caroline Diemer berichtete über die tatkräftigen Arbeitseinsätze und der Unterstützung des Turn- und Sportvereins bei anderen Vereinen aus Böhringen wie beim Nachtumzug oder dem Weihnachtskonzert.

Eine feste Institution sei mittlerweile der vom Ehrenvorsitzenden Rudi Awecker ins Leben gerufene und von Heiko Walter veranstaltete Seniorenmittag. Dieser finde jeden dritten Dienstag im Monat im Sportheim statt und erfreue sich großer Beteiligung der Senioren aus der Gesamtgemeinde.

Ein deutliches Zeichen des sportlichen Erfolgs war der erneute Gewinn des Schlichempokals, von dem sowohl die Trainer, als auch Spartenleiter Andy Weinmann mit Stolz berichteten. Trotz allem bleibe es für die Funktionäre eine wesentliche Aufgabe, alle Spieler, Teams und Wettbewerbe gemeinsam zu koordinieren.

Die Kaderplanung für die kommende Saison laufe laut Merkt bereits auf Hochtouren. Umso erfreulicher die Neuigkeiten von Jugendleiter Timo Sieber. Zwar sei man weiterhin in allen Jugendklassen auf die Partnerschaft mit anderen Orten und Gemeinden angewiesen, doch sehe man dadurch vor allem bei den jüngeren Spielern eine starke Leistungssteigerung.

Als Zeichen des Zusammenhalts zeige sich die Integration von mehreren jungen Flüchtlingen in die B- und A-Jugend der SGM Schlichem. Die Jugendlichen bereichern den Spielbetrieb sowohl quantitativ als auch qualitativ.

Stolz auf Lukas Haaga

Stolz ist der TSV außerdem auf die erste Nominierung eines eigenen Nachwuchsspielers für die U19 der Schwarzwald-Auswahl. Diese Ehre wurde im vergangenen Jahr erneut Lukas Haaga zuteil; dieses Mal konnte er ebenfalls teilnehmen, da er im vergangenen Jahr verletzungsbedingt nicht spielte.

Die finanzielle Lage des Vereins wurde der Versammlung von Finanzchefin Mirjam Müller präsentiert. Im vergangenen Jahr schloss der TSV mit einem positiven Kassenstand ab. Müller wurde eine fehlerfreie und lückenlose Buchführung bestätigt.

Abseits des Fußballplatzes ist beim TSV gleichfalls einiges geboten. Über die vielfältigen Sportmöglichkeiten wie Volleyball, Aerobic, Zumba oder Gymnastik berichtete der Breitensportleiter, Simon Frommer.

Mit großer Freude wurden Erfolge in den Sparten Lauftreff und Tischtennis verzeichnet.

Neuwahl 2018

Marius Birk (Vorsitzender Öffentlichkeitsarbeit), Mirjam Müller (Vorsitzende Finanzen), Carolin Diemer (Schriftführerin) und Andy Weinmann (Spartenleiter Fußball) wurden von der Mitgliederversammlung des TSV Böhringen in ihren Ämtern wiedergewählt. Als Beisitzer wurden Thomas Held, Claudia Jerger, Patrick Wild, Marcel Müller und Timo Sieber in ihrer Tätigkeit bestätigt.

United Kingdom Bookmaker CBETTING claim Coral Bonus from link.